Expire von .DE-Domains bei Delegations-/DNS-Fehlern

Das DENIC-System prüft bei der Registrierung einer Domain die Konfiguration der angegebenen Nameserver in Hinblick auf die "technischen Bedingungen für die Registrierung einer .de Domain". Sollten nicht alle Aspekte gewährleistet sein, so wird die Domain nur vorläufig registriert, aber noch nicht konnektiert (in die de-Zone eingetragen). Der Provider hat dann einen Monat Zeit, um die Domain durch ein entsprechendes Update (=MODIFY) zu konnektieren. Diese Frist wird seitens der DENIC nicht verlängert. Nach Ablauf der Frist wird die Domain von der DENIC ohne weiteren Hinweis gelöscht - ohne Rückerstattung der berechneten Gebühren.

  • 149 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?

Related Articles

Woher erhalte ich einen AUTH-CODE/AUTH-INFO?

Im Falle eines Transfers von einem anderen Registrar zu KP-Networks:Der Auth-Code (Authorization...

Wieso erhalte ich eine Whois Data Reminder Email?

WDRP steht für "Whois Data Reminder Policy" und ist eine seitens der ICANN ausgegebene...

Werden Domains mit deaktiviertem Auto-Renew gelöscht?

Grundsätzlich ja, sofern eine Domain keinen aktivierten Auto-Renew-Status besitzt, wird...

Was bedeutet "EDDP"?

Die "Expired Domain Deletion Policy" wurde von der ICANN zum Schutz der Domaininhaber vor...

Was kann ich tun, wenn mein alter Provider bei einem Umzug einer DE-Domain nicht mitspielt?

Mit der Authinfo2 können Sie ohne Zutun Ihres alten Providers Ihre .de-Domain zu jedem beliebigen...