Neue Richtlinien für GTLDs

Im Dezember 2012 hat ICANN, die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers, eine neue Richtlinie für Registrare verabschiedet, die ERRP (Expired Registration Recovery Policy). Registrare und Reseller müssen die neue ERRP Richtlinie nicht nur kennen, es sind auch Anpassungen seitens Registraren und Resellern notwendig, um diese zu erfüllen.

- Bislang versenden wir an die Domaininhaber ablaufender Domainnamen Erinnerungsemails jeweils 30, 15 und 1 Tag vor dem Expiredatum, sowie am Tag selbst. Diese Intervalle werden nun durch einen
  zusätzlichen Versand 7 Tage vor dem Expiredatum ergänzt.
- Es besteht die Verpflichtung, Preisinformationen zur Verlängerung und Wiederherstellung von Domainnamen verfügbar zu machen.
- Neue Registrierbedingungen gelten: http://www.kp-networks.com/dl.php?type=d&id=23



  • 156 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?

Verwandte Artikel

Kann ich verlangen, dass KP-Networks eine Domain löscht oder auf mich überträgt?

Grundsätzlich ist nur der Domaininhaber einer Domain befugt entsprechende Aufträge zu...

Was bedeutet "EDDP"?

Die "Expired Domain Deletion Policy" wurde von der ICANN zum Schutz der Domaininhaber vor...

Expire von .DE-Domains bei Delegations-/DNS-Fehlern

Das DENIC-System prüft bei der Registrierung einer Domain die Konfiguration der angegebenen...

Wieso erhalte ich eine Whois Data Reminder Email?

WDRP steht für "Whois Data Reminder Policy" und ist eine seitens der ICANN ausgegebene...

Was kann ich tun, wenn mein alter Provider bei einem Umzug einer DE-Domain nicht mitspielt?

Mit der Authinfo2 können Sie ohne Zutun Ihres alten Providers Ihre .de-Domain zu jedem beliebigen...