Was muss ich bei einem Serverwechsel beachten?

Bei einem Serverwechsel müssen Sie ihren private key und Ihr Zertifikat vom alten Server auf den neuen Server übertragen. Anleitungen zum Vorgehen hierbei finden Sie in der Dokumentation zu Ihrer Serversoftware. Alternativ haben Sie ggf. auch gemäß unseren Hinweisen Ihren private key vorab gesichert und das Zertifikat liegt Ihnen noch aus unseren E-Mails vor.

Das Zertifikat wie auch der private key sind nicht servergebunden, sie sind entweder auf eine Domain oder eine IP ausgestellt (wie im Zertifikat angegeben), die Sie ebenfalls auf den neuen Server übertragen müssen. Ein Parallelbetrieb des Zertifikates auf dem alten und dem neuen Server ist aus lizenztechnischen Gründen nur für eine Übergangszeit gestattet, danach müssen Sie das Zertifikat vom alten Server löschen.

Sollten Sie beim übertragen des Zertifikates Probleme feststellen, können wir Ihnen auch einen kostenlosen Austausch Ihres Zertifikates anbieten. Bitte übersenden Sie uns dazu ein neues CSR, die Bezeichnung der neuen Serversoftware, die ehemalige Order# der Zertifizierungsstelle und bei Thawte auch das zugehörige Passwort.

  • 145 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?

Related Articles

Wie wird eine Zertifizierungsanforderung (CSR) erstellt?

Ein CSR  ist eine Datei, die Ihre Antragsdaten sowie den öffentlichen Schlüssel zu...

Wie lege ich ein Let's Encrypt Zertifikat In Liveconfig an?

Um Zertifikate bei Let's Encrypt zu beantragen, benötigen Sie einen Account. Mit diesem Account...

Welche E-Mail-Adressen sind als Approval-E-Mail erlaubt?

Folgende E-Mail-Adressen sind für die Approval-E-Mail zur Verifikation seitens...