Darf ich als Kunde einen offenen DNS-Resolver betreiben?

Grundsätzlich betrachten wir einen offenen DNS-Resolver als einen Dienst, der grundsätzlich die Gefahr birgt, dass Dritte dadurch geschädigt werden.

Sofern der Kunde keine nachvollziehbaren Gründe angeben kann, warum der Dienst betrieben werden soll oder zumindest vorübergehend betrieben werden muß, betrachten wir den Dienst als potenziell schädliche Fehlkonfiguration und erwarten dessen Beseitigung.  

Wenn jedoch nachvollziehbare Gründe für den Betrieb genannt werden, keine konkrete Schädigung für Dritte von dem Dienst aktuell ausgeht und der Kunde versichert, im Falle eines Falles unverzüglich Maßnahmen zu treffen, ist das für uns so in Ordnung.

  • 149 Benutzer fanden dies hilfreich
War diese Antwort hilfreich?

Related Articles

Was ist ein offener DNS-Resolver?

Unter einem "DNS-Resolver" versteht man einen Nameserver, der auf Anfrage von Clients...

Was ist ein NS-Record?

Ein NS-Record steht für den für die Zone zuständigen Nameserver (NS). Der Wert...

Was ist ein CNAME-Record?

Der CNAME-Typ ist eine Delegation auf eine Domain. Dabei wird eine Subdomain anstelle auf eine IP...

Was ist ein AAAA-Record?

Der AAAA-Record ist der IPv6-Eintrag für die Delegation einer Domain auf eine bestimmte IP....

Was ist ein MX-Record?

Der Mail-Exchanger-Record (MX) dient der Auskunft über einen für eine Zone...